Bildungsangebot

Technisches Gymnasium
Gestaltungs- und Medientechnik

Arbeiten mit dem ComputerDauer: 3 Jahre, Vollzeitunterricht
Beginn: Nach den Sommerferien
Anmelden: Bis zum 1. März eines Jahres
Bei freien Plätzen ist auch eine spätere Anmeldung möglich.
Abschluss: Allgemeine Hochschulreife/Abitur
Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0711.216 342.05 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0711.216 342.08

Das Technische Gymnasium Gestaltungs- und Medientechnik führt wie allgemein bildende Gymnasien zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur) und qualifiziert darüber hinaus in besonderer Weise für die Berufs- und Arbeitswelt.
Das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife berechtigt zum Studium aller Fächer an Universitäten, Hochschulen und Dualen Hochschulen.
Das Profil Gestaltungs- und Medientechnik bereitet die Schülerinnen und Schüler auf alle Bereiche des Designs vor wie z. B. Grafikdesign, Medien- und Kommunikationsdesign, Web- und Screendesign, Produktdesign, Präsentationstechniken und Animation.
Der Theorieunterricht in den verschiedenen Profilbereichen wird immer von praktischer Arbeit in Computerräumen und Schulwerkstätten begleitet. Theorie wird damit anschaulich und nachvollziehbar.
Die Eingangsklasse 11 dient als Schnittstelle zwischen Ihrer jetzigen Schulart und der Qualifikationsphase des TG in der Jahrgangsstufe 1 und 2.

Unterrichtsinhalte des TG

Der Unterricht gliedert sich in den Pflichtbereich und einen Wahlbereich.
Der Pflichtbereich umfasst drei Aufgabenfelder mit folgenden Fächern:

  1. sprachlich: Deutsch, Englisch
  2. gesellschaftswissenschaftlich: Geschichte mit Gemeinschaftskunde, Global Studies, 
    Religionslehre oder Ethik
  3. mathematisch/naturwissenschaftlich/technisch: Mathematik, Gestaltungs- und Medientechnik,
    Angewandte Gestaltungs- und Medientechnik, Physik, Chemie, Computertechnik

    Gestaltungs- und Medientechnik und Angewandte Gestaltungs- und Medientechnik bilden den Profilbereich und werden sechs Stunden in der Woche unterrichtet.
    Ergänzend kommen 3 Wochenstunden Computertechnik hinzu. Hier werden die verschiedenen Programme, die man in der Gestaltung benötigt, gelernt und geübt.

Keinem Aufgabenfeld zugeordnet ist Sport.

Wer noch keine 2. Fremdsprache mitbringt (mindestens 4 Jahre Unterricht an Realschule oder Gymnasium), belegt verpflichtend Französisch Niveau B. Andernfalls kann weiterer profilbezogener Unterricht belegt werden.

Unsere besonderen Schwerpunkte und Angebot

  1. Das Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik ist an der Johannes-Gutenberg-Schule thematisch sehr gut eingebunden, so kann man hier Siebdruckern, Fotografen, Offsetdruckern, Mediengestaltern, Verpackungsmitteltechnologen und Anderen über die Schulter schauen. Man ist sehr nahe dran am Entstehungsprozess von gestalteten Produkten. Das fängt im Print bei der Gestaltung eines Faltblattes oder eines Plakates an, führt über die Gestaltung von Webseiten und Filmschnitt im digitalen Bereich bis hin zum 3D-Druck im Produktdesign. Wer noch mehr Lust auf Kreatives hat, kann das Wahlfach Bildende Kunst wählen oder in einem Seminarkurs Filmschnitt oder andere Wunschthemen vertiefen.

  2. Ab dem Schuljahr 2017/18 erhalten alle TG-Schülerinnen und Schüler  von der Schule ein Tablett gestellt, das ihnen für drei Jahre rund um die Uhr zur Verfügung steht. Durch diese Medientechnik sind Lernplattformen, digitale Schulbücher, Arbeitsaufträge der Lehrer usw. jederzeit verfügbar. Der sinnvolle Umgang mit digitalen Medien kann somit täglich eingeübt werden.

  3. In der Eingangsklasse unterstützen wir unsere Schülerinnen und Schüler durch besondere Angebote zur individuellen Förderung. Damit sollen nicht nur mögliche Lücken aus den vergangenen Schuljahren ausgeglichen werden, sondern auch die Fähigkeit zum eigenständigen Lernen als Vorbereitung auf die Jahrgangsstufe gestärkt werden.

Aufnahmebedingungen

Voraussetzung für die Aufnahme in die Eingangsklasse 11 des Beruflichen Gymnasiums aller Profile ist:

  • Der Realschulabschluss, der am Ende der Klasse 10 an der Werkrealschule erworbene, dem Realschulabschluss gleichwertige Bildungsstand oder die Fachschulreife. Dabei muss ein Durchschnitt von mindestens 3,0 aus den Noten der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik und in jedem dieser Fächer mindestens die Note ausreichend erreicht sein;
  • Das Versetzungszeugnis in Klasse 10 oder 11 des achtjährigen Gymnasiums;
  • Das Versetzungszeugnis in die Klasse 11 des neunjährigen Gymnasiums;
  • Das Versetzungszeugnis in Klasse 11 des sechsjährigen Beruflichen Gymnasiums.
  • Bei Schuljahresbeginn der Klasse 11 darf das 19. Lebensjahr oder bei Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet sein.
  • Das Versetzungszeugnis von Klasse 10 nach 11 eines 6-jährigen Technischen Gymnasiums berechtigt automatisch und ohne weitere Voraussetzungen zum Besuch der Oberstufe.


Aufnahmeverfahren

Anmeldungen online über BeWo

  • Bitte übersenden Sie uns nach Ihrer Online-Anmeldung den ausgedruckten Aufnahmeantrag aus Bewo.
  • Eine beglaubigte Kopie des Halbjahreszeugnisses (das Abschlusszeugnis muss nachgereicht werden) und ein tabellarischer Lebenslauf

Die Bewerbung für das Technische Gymnasium Gestaltungs- und Medientechnik erfolgt an der jgs nur über das Bewerberverfahren Online (BewO). Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Merkblatt.

 

Weitere Informationen/Hinweise

Landesinstitut für Schulentwicklung:
Lehrpläne