Fachhochschulreife

Berufsschülerinnen und Berufsschüler erhalten die Möglichkeit, zusätzlich zu ihrer Berufsausbildung an der jgs die Fachhochschulreife zu erlangen. Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Mediengestalter/in können ebenfalls das erste Jahr belegen. Der dafür notwendige Zusatzunterricht in Mathematik, Deutsch und Englisch findet innerhalb des normalen Klassenunterrichts oder am späten Nachmittag und samstags nach besonderem Plan statt.

Die Prüfungen zur Erlangung des Fachhochschulreife-Abschlusses werden von den Teilnehmern während der Ausbildung stufenweise abgelegt. Die Prüfungen in Deutsch und Englisch finden bereits nach zwei Jahren statt, die Prüfung in Mathematik folgt dann im 3. Ausbildungsjahr. Für die Berufsschülerinnen und Berufsschüler werden die Leistungen aus dem Berufsschul­unterricht zu den Ergebnissen der Fachhochschulreife addiert. Auf diesem Wege kann der Gesamtnotendurchschnitt, der für ein Studium wichtig ist, verbessert werden.

Der Unterricht ist kostenfrei; Bücher (ca. 40€) und Grafikrechner (ca. 70€) müssen aber selbst bezahlt werden.

Folgende Voraussetzungen müssen gegeben sein, um den Zusatzunterricht besuchen zu können:

• 3-jähriger Ausbildungsvertrag
• Mittlerer Bildungsabschluss
• Zustimmung des Ausbildungsbetriebes

fh_reife.jpg