Druckprodukte individuell verarbeiten: Berufsfachschule zu Besuch bei Optiplan

Die Firma Optiplan hat turnusgemäß die Schülerinnen und Schüler der einjährigen Berufsfachschule für Mediengestaltung zu einer Betriebsbesichtigung eingeladen. Dieses Jahr zum ersten Mal nicht in die Stuttgarter Zentrale in der Schwabstraße, sondern an den Standort Böblingen.

Herr Glaser, Herr Konetzki und Herr Müller haben sich sehr viel Zeit genommen, um den zukünftigen Mediengestalterinnen und Mediengestaltern die Dienstleistungen von Optiplan theoretisch und praktisch aufzuzeigen.

Digitalisierung von „Papier“ – Gestaltung und Druck aus einer Hand – Druckprodukte individuell verarbeiten – vielseitige Werbetechnik. Diese Komplexität wird den Optiplan-Auszubildenden in festgelegten Blöcken vermittelt. Die dadurch individuelle Einsetzbarkeit ist abwechslungsreich und stärkt die Zugehörigkeit zum Unternehmen.

Eine neue Dienstleistung ist der UV-Direktplattendruck, die sofort sichtbare Qualität überzeugt. Plane Substrate bis 40 mm Stärke können bedruckt werden.

Nach der Betriebsbesichtigung standen die Auszubildenden von Optiplan Rede und Antwort. Da die Mehrzahl der Auszubildenden ebenfalls frühere Berufsfachschülerinnen und Berufsfachschüler der Johannes-Gutenberg-Schule waren, gab es eine lockere Diskussionsrunde.

Wir sagen Dank, dass wir bei Optiplan wieder einmal herzlich aufgenommen wurden.

Vielleicht hat sich nach dieser Betriebsbesichtigung der Wille, Mediengestalterin oder Mediengestalter zu werden, gestärkt?

Text und Fotos: Rolf Guggolz und Thomas Pfeffer

Ähnliche News

No Image
Von Achim Tennigkeit | 14. Januar 2019
jgs kompakt: Wichtiges auf einen Blick
Der neue Blockplan für die Berufsschule für das Schuljahr 2019/20 ist fertig und kann in Kürze im Download-Center der jgs-Website heruntergeladen werden werden. +++ Vom 27.1. bis 31.1. bekommt die...
Von Achim Tennigkeit | 9. Januar 2019
Ein Hallschlager auf Höhenflug
Was treibt mich an, was motiviert mich? Und wie gehören Erfolg und Motivation zusammen? Das sind wichtige Fragen für Auszubildende und Berufstätige in der Medienbranche, aber auch in anderen Berufen,...
Von Achim Tennigkeit | 27. Dezember 2018
jgs-Buchtipp: Grad mein Lieblingsbuch – “Wahlbekanntschaften” von Jutta Voigt
Gerade mal 160 Seiten umfasst das Buch "Wahlbekanntschaften. Menschen im Cafe" der Berliner Autorin Jutta Voigt. Das Konzept: Ein Jahr lang hat Voigt für die Zeitschrift "Die Zeit" einmal pro...