Funktioniert Unterleuten im TV?

Literatur angemessen in Filme umzusetzen, ist keine leichte Aufgabe. Das kann, muss aber nicht gelingen.

Die Verfilmung von John Fowles Roman “Die Geliebte des französischen Leutnants” mit Meryl Streep und Jeremy Irons in den Haupttrollen, auch weil Harold Pinter ein raffiniertes Drehbuch dafür geschrieben hat, ist ein besonders gelungenes Beispiel. Auch Rainer Kaufmanns intelligente Verfilmung von Martin Walsers Novelle “Ein fliehendes Pferd” mit Ulrich Tukur, Katja Riemann, Ulrich Noethen und Petra Schmidt-Schaller braucht sich – auch aufgrund der Mitarbeit Walsers am Film – vor dem Buch nicht zu verstecken.

Aber so was kann auch mächtig in die Hose gehen. Beispiele hierfür gäbe es genug, verzichten wir hier darauf.

Nun steht uns ein neuer Anlauf in der Glotze bevor: Das ZDF zeigt die Verfilmung von Juli Zehs Erfolgsroman “Unterleuten” als Eigenproduktion in drei Teilen vom 9. bis 12. März zur besten Sendezeit.

Man darf darauf gespannt sein, ob Tatort-Regisseur Matti Geschonneck nur ein matter Abklatsch des 600 Seiten-Romans über ein fiktives brandenburgisches Dorf und seine Bewohner als abgründiger Mikrokosmos für Menschen von heute geglückt ist, oder ob es ihm gelungen ist, aus einem reizvollen zeitgenössischen Romanstoff einen medienadäquaten Dreiteiler zu fertigen.

Mein Vorschlag: Anschauen und sich ein eigenes Urteil bilden.

Ähnliche News

Von Marc Hauck | 23. März 2020
Abitermine stehen jetzt fest
Die neuen Prüfungstermine für das Abitur an Beruflichen Gymnasien stehen jetzt fest: Deutsch 20.5., GMT 22.5., Englisch 25.5., Mathe 26.5. GGk, EvR, KR 28.5. Die mündlichen Prüfungen finden vom 21.7....
Von Achim Tennigkeit | 13. März 2020
jgs kompakt aktuell:
Das Kultusministerium hat die Abiturprüfung verschoben. Sie findet jetzt ab 18. Mai statt. Die genauen Prüfungstermine für die einzelnen Fächer müssen noch bekanntgegeben werden. +++ Industrie- und Handelskammern (IHKs) setzen Zwischenprüfung...
Von Achim Tennigkeit | 9. März 2020
Jetzt ist JGS-Zeit für 1 Gedicht (3. und letzte Folge)
Barocklyrik könnte uns guttun - gerade jetzt in solchen Krisenzeiten. Dieses barocke Lebensgefühl zwischen Carpe Diem (Nutze den Tag!) und Momento Mori (Wisse, dass Du sterben musst!) passt in gewisser...