jgs-V-Tipps:

+++ Ich weiß, die Stadt Köln liegt nicht eben mal um die Ecke, aber es gibt jede Menge andere Gründe, mal dorthin zu fahren, nicht nur den Karneval. So die Ausstellung “Es war einmal in Amerika. 300 Jahre US-amerikanische Kunst”. Noch bis zum 24.3. ist eine spannende Reise durch die amerikanische Kunst von 1650 bis 1950 im dortigen Wallraf-Richartz-Museum zu sehen. Mit dabei sind Altmeister wie Benjamin West, aber auch die Koryphäen des 20. Jahrhunderts wie Edward Hopper (siehe Bild oben) und Jackson Pollock. +++ Wem Köln zu weit ist und wer Baden-Baden mag, kann im Frieder-Burda-Museum noch bis 24.3. die sehenswerte Ausstellung über die Künstlergruppe “Die Brücke” besuchen mit Werken von Heckel, Kirchner, Schmitt-Rottluff, Nolde und Pechstein. +++ Wer’s eher hintergründig-lustig mag, kommt auch in Baden-Baden auf seine Kosten: Wie weit der Erfinder von Max und Moritz Wilhelm Busch seiner Zeit voraus war, zeigt die Ausstellung “Wilhelm Busch. Bilder und Geschichten im Museum LA8, die ihn nicht nur als scharfsinnig-witzigen Zeichner, sondern auch als experimentellen Landschaftsmaler präsentiert. +++ One for the road, diesmal ganz in der Nähe: Der preisgekrönte Unterwasser-Fotograf Tobias Friedrich zeigt unter dem Titel “Below Surface. Leben im Ozean” seine beeindruckenden Arbeiten am 2. März um 14 Uhr in der Stadthalle Reutlingen. Sehr empfehlenswert! +++

Ähnliche News

Von Wolfgang Aust | 10. Dezember 2019
Vortrag: Wie Schulen besser vor Amoklauf schützen?
Für das Thema Amoklauf sensibilisieren, aufklären und reagieren - unter diesem Motto stand der Vortrag von Polizeihauptkommissar Stefan Reiß vom Polizeipräsidium Stuttgart, Referat Prävention.
Von Achim Tennigkeit | 24. November 2019
Pures Lesevergnügen: zwei coole jgs-Weihnachtslesetipps
Weihnachten steht vor der Tür, Zeit für 2 jgs-Weihnachts-Buchtipps: Markus Orths erzählt das lange Leben des Künstlers Max Ernst, der fast 95 Jahre alt wurde, aus der Sicht seiner großen...
Von Achim Tennigkeit | 20. November 2019
jgs kompakt
Die feierliche Verabschiedung der vorgezogenen Prüflinge ist um einen Tag von Donnerstag auf Freitag, den 24. Januar 2020 verlegt worden.