Kalenderprojekt bei den Medientechnologen Siebdruck

Das Kalenderprojekt ist dieses Schuljahr erstmals von jgs-Lehrerin Lucia Barocka ins Leben gerufen worden. Die Berufsschülerinnen Noemi Dold und Michaela Mrosek, beide Medientechnologinnen Siebdruck im 3. Ausbildungsjahr, wählten für ihren Kalender das Thema „Lost in Space“, um einen möglichst interessanten und vielfältigen Kalender zu erstellen. Die Erstellung der Daten erfolgte mit den Adobe Programmen InDesign, Photoshop und Illustrator.

Der Kalender wurde im Offsetverfahren gedruckt und anschließend durch Effekte mit Hilfe des Siebdruckverfahrens veredelt. Wir bedanken uns bei den Firmen, die uns tatkräftig bei der Umsetzung des Kalenders unterstützt haben.

Nachfolgend eine Auswahl der Monatsblätter:

Text: Michaela Mrosek und Noemi Dold
Kalenderfotos: Wolfgang Aust

Ähnliche News

Von Achim Tennigkeit | 14. Dezember 2018
2. Preis für jgs-schülerzeitschrift /slash
Die jgs-Schülerzeitung /slash hat mit der Sonderausgabe "Stuttgart 18" den 2. Preis in der Kategorie Berufliche Schulen beim Schülerzeitschriftenwettbewerb des Kultusministeriums und des SWR gewonnen.
Von Achim Tennigkeit | 12. Dezember 2018
jgs-Buchtipp: “1913 – jetzt im zweiten Aufguss”
Weihnachten steht vor der Tür, bald kommt der 3. Advent. Wer jetzt noch Weihnachtsgeschenke sucht, könnte hier fündig werden. In der Serie "Grad mein Lieblingsbuch" stellt jgs-Lehrer Achim Tennigkeit eine...
Von Achim Tennigkeit | 10. Dezember 2018
“Extrem wild und unordentlich, aber es hat das gewisse Etwas” – Gedanken von Melanie Boger
Auf einer jgs-Exkursion ins Stuttgarter Kunstmuseum hat Melanie Boger, Fotografen-Auszubildende im 3. Ausbildungsjahr, ein eindrucksvolles Exponat entdeckt, das sie begeistert hat. Hier erzählt sie uns, was sie daran fasziniert: