Projektwochen im 1. Ausbildungsjahr an der Berufsschule

Zum ersten Mal in der fast 20jährigen Geschichte der Projektwochen an der jgs ist das Projektrahmenthema im zweiten wie ersten Ausbildungsjahr gleich: “Der ganz normale Wahnsinn”.

Einziger kleiner, aber feiner Unterschied: das zu erstellende Produkt. War es im März bei den Zweiern noch die Frontpage plus zwei Doppelseiten nach Wahl einer Zeitschrift, galt es nun im Juni für die vier Mediengestalterklassen 1MK1, 1MT1, 1MT2 und 1MT3, einen Jahreskalender für 2019 zu diesem Motto zu konzipieren und zu realisieren.

Mit großem Engagement und vielen guten Ideen im Kopf machten sich die Projektteams an die Arbeit. Am Montag wurde konzipiert und geplant, am Dienstag ging es dann meist outdoor zum Fotoshooting, Mittwoch und Donnerstag wurden die Kalenderblätter am Computer umgesetzt, ausgedruckt und geheftet und dann am Freitag im Klassenverband den projektbegleitenden Lehrkräften präsentiert.

Nachfolgend Beispiele der Klassen 1MT2, 1MT3 und 1MK1:

 
Text: A. Tennigkeit
Bilder: W. Aust

Ähnliche News

Von Wolfgang Aust | 7. Mai 2020
Abschlussklassen kehren an die Schule zurück
Lange sieben Wochen war die JGS vorübergehnd geschlossen. Jetzt geht es erst einmal für die Abschlussklassen weiter, allerdings unter ganz anderen Bedingungen:
Von Achim Tennigkeit | 4. März 2020
More Imaginative Talks: Mozart meets DJ Zedd in London
Nun hat auch die Mediengestalterklasse 2MT2 das Creative Writing-Projekt mit ihrem Englischlehrer Achim Tennigkeit realisiert, über das wir bereits Ende 2019 bei zwei anderen Berufschulklassen berichtet haben:
Von Wolfgang Aust | 3. März 2020
Dem Plakat entgeht man nicht
Laufend werden wir mit unübersehbaren Außenwerbemitteln konfrontiert. Hierbei hat es das Plakat im Kampf um die Aufmerksamkeit des Betrachters im öffentlichen Raum nicht leicht. Erregt nur das "gute Plakat" Aufmerksamkeit?...