Projektwochen im 1. Ausbildungsjahr an der Berufsschule

Zum ersten Mal in der fast 20jährigen Geschichte der Projektwochen an der jgs ist das Projektrahmenthema im zweiten wie ersten Ausbildungsjahr gleich: “Der ganz normale Wahnsinn”.

Einziger kleiner, aber feiner Unterschied: das zu erstellende Produkt. War es im März bei den Zweiern noch die Frontpage plus zwei Doppelseiten nach Wahl einer Zeitschrift, galt es nun im Juni für die vier Mediengestalterklassen 1MK1, 1MT1, 1MT2 und 1MT3, einen Jahreskalender für 2019 zu diesem Motto zu konzipieren und zu realisieren.

Mit großem Engagement und vielen guten Ideen im Kopf machten sich die Projektteams an die Arbeit. Am Montag wurde konzipiert und geplant, am Dienstag ging es dann meist outdoor zum Fotoshooting, Mittwoch und Donnerstag wurden die Kalenderblätter am Computer umgesetzt, ausgedruckt und geheftet und dann am Freitag im Klassenverband den projektbegleitenden Lehrkräften präsentiert.

Nachfolgend Beispiele der Klassen 1MT2, 1MT3 und 1MK1:

 
Text: A. Tennigkeit
Bilder: W. Aust

Ähnliche News

Von Achim Tennigkeit | 9. Oktober 2018
Fotografenlehrer Karl-Josef Hartmann war auf der Photokina
jgs-Fotografenlehrer Karl-Josef Hartmann ist seit Jahrzehnten Stammgast auf der Photokina in Köln. Auch in diesem Jahr war er wieder dabei. Hier sind seine Eindrücke in Wort und Bild:
Von Achim Tennigkeit | 9. Oktober 2018
jgs-V-Tipp: Die Ausstellung “Almost alive”
In der Kunsthalle Tübingen ist derzeit die bemerkenswerte Ausstellung "Almost alive" mit hyperrealistischen Skulpturen zu sehen. jgs-Lehrer Achim Tennigkeit hat sie besucht und ist begeistert:
Von Wolfgang Aust | 29. September 2018
Teddy Murphy tanzt dem Protagonisten auf der Nase herum
31 Schüler der Mediengestalterklasse 3MT3 haben sich in 5 Projektteams eine ganze Woche lang mit dem Projektrahmenthema "Murphy's Law" (vereinfacht gesagt: Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen) auseinander gesetzt....