JGS – Allgemein

Von | 24. Juni 2021
Vom Briefroman bis zum E-Mailroman “Gut gegen den Nordwind”

Der traditionelle Briefroman ist eine Sammlung fiktiver Briefe, die sich zu einer Handlungsstruktur im Roman verdichten. Es gibt zwei Spielarten: den Briefwechsel zwischen mehreren Personen oder nur die Briefe des...

Continue Reading
Von | 28. Mai 2021
Komikerduos in der Literatur vom 17. bis 20. Jahrhundert

Der Spanier Cervantes bereitet Anfang des 17. Jahrunderts mit dem legendären Komikerduo Don Quijote, dem Ritter von der traurigen Gestalt, dem vieles missglückt, und seinem alerten Diener Sancho Pancha den...

Continue Reading
Von | 18. Mai 2021
150 Jahre Lyonel Feininger am 17. Juli

Lyonel Feininger gehört zu den ganz großen Malern und Grafikern des 20. Jahrhunderts. Der gebürtige New Yorker mit deutschen Eltern wäre heute 150 Jahre geworden:

Continue Reading
Von | 6. Mai 2021
Nicht nur das Eis taut: Neue grönländische Literatur

Lange blieb Grönland ein weißer Fleck auf der literarischen Weltkarte. Erst in den frühen 1990er-Jahren rückt Peter Hoegs Bestseller Fräulein Smillas Gespür für Schnee die riesige, dünn besiedelte Insel in...

Continue Reading
Von | 5. Mai 2021
Eine Geschichte mit vielen Ups and Downs: Das Sonett in der deutschen Lyrik

Viele denken beim Sonett vor allem an Gedichte von Shakespeare, Dante oder Petraca, in Deutschland gelangt diese klar strukturierte Gedichtform erst mit den Barocklyrikern Andreas Gryphius und Paul Fleming in...

Continue Reading
Von | 2. Mai 2021
Der Entwicklungsroman vom 18. bis 20. Jahrhundert

Mit Entwicklungsroman bezeichnet man Romane, in denen die geistig-seelische Entwicklung einer Hauptfigur in ihrer Auseinandersetzung mit sich selbst und mit seiner Umwelt dargestellt wird. Der Entwicklungsroman schildert den Reifeprozess des...

Continue Reading
Von | 2. Mai 2021
Vom Aufstieg der Kurzgeschichte im 20. Jahrhundert

Die Kurzgeschichte als eigenständiges literarisches Genre hatte es hierzulande zunächst nicht leicht und musste sich gegen diverse Vorbehalte in der Literaturkritik durchsetzen. In Amerika hingegen hatte sie ihren Siegeszug längst...

Continue Reading
Von | 23. April 2021
Ibsens Gesellschaftsdramen im Exil

Seine klug konzipierten Gesellschaftsdramen zählen bis heute zu den meistgespielten Stücken auf deutschen Theaterbühnen: Henrik Ibsen. 27 Jahre verbrachte der Norweger im freiwilligen Exil in Italien und Deutschland, bevor er...

Continue Reading
Von | 21. April 2021
Amerikas Meister der Selbstinszenierung: Ernest Hemingway

Ernest Hemingway verstand das Spiel mit den Medien wie kaum ein Zweiter zu seiner Zeit und wusste sich stets geschickt zu inszenieren: als Draufgänger und Macho, als Weltenbummler und Kosmopolit....

Continue Reading
Von | 21. April 2021
“A Teenager’s Nightmare” von Carolin Backreus

Im Fernunterricht der Klasse 3BK2/1 im JGS-Berufskolleg Grafik-Design hatten die SuS die Wahl zwischen drei Optionen: Eine davon war diese Aufgabe, für die sich Carolin Buckreus entschieden hat:

Continue Reading