Teaser Berufsabschluss – Vollzeit
für:Gestalter

Staatliches Berufskolleg für Grafik-Design

Sie denken gerne in Bildern. Sie trauen häufig Ihren Augen nicht. Wenn Sie etwas wissen wollen, stellen Sie sich vor, wie es aussehen könnte. Sie kaufen sich unbedruckte T-Shirts, weil Sie die Gestaltung unbedingt selbst übernehmen wollen. Sie besuchen eine Ver­anstaltung, weil Ihnen der Flyer so gut gefallen hat. Vor einem Plakat neigen Sie Ihren Kopf zur Seite und fragen sich, ob man statt Orange nicht lieber hätte Blau nehmen können.

Wenn Sie irgendwohin wollen, nehmen Sie gerne selbst das Steuer in die Hand. Sie haben vielseitiges Interesse für alles, was mit Design und Kultur zusammenhängt und denken dabei nicht nur an alte Gemäuer und große Musentempel. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das Berufskolleg Grafik-Design bietet eine Ausbildung zur Grafik-Designerin bzw. zum Grafik-Designer (Staatlich geprüft). Bei uns können Sie lernen, wie man visuelle Konzepte entwickelt.

Info zur Ausbildung

Wir unterrichten überwiegend mit den Methoden des modernen Projektunterrichts, unsere Themenbereiche sind praxisorientiert und werden häufig fächerübergreifend bearbeitet.

Im ersten Schuljahr werden in den berufsbezogenen Fächern ästhetische und gestalterische Grundlagen des Entwerfens vermittelt und in praktische Arbeiten umgesetzt.

Im zweiten und dritten Schuljahr werden inhaltliche und visuelle Konzepte zur Realisierung angewandter Print- und Nonprint-Projekte entwickelt; die dabei entstehenden Arbeiten fließen in die Bewerbungsmappen der Schülerinnen und Schüler für den Berufseinstieg ein.

Ein wesentliches Ziel unserer Ausbildung: Wir fördern bei den Schülerinnen und Schülern ein Höchstmaß ihrer individuellen und kreativen Handschrift. Die dreijährige Berufsausbildung zum Staatlich geprüften Grafik-Designer (m/w) ist an der Johannes-Gutenberg-Schule schulgeldfrei. Es fallen jedoch Kosten für Arbeitsmaterial, Fachbücher, Museumsbesuche, Exkursionen oder eine Studienreise ins Ausland an.

Zur Grundausstattung eines Grafik-Designers gehören eine digitale Spiegelreflexkamera und ein Computer.

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Bewerbungsschluss ist jeweils der 1. März jedes Jahres (Datum des Poststempels). In der ersten Märzwoche folgt die praktische Aufnahmeprüfung. Zur Aufnahmeprüfung bringen Sie bitte auch Ihre vorbereitete Mappe mit.

Bitte beachten Sie, dass Sie durch Ihre Bewerbung automatisch zur Aufnahmeprüfung zugelassen sind. Es erfolgt keine separate Einladung mehr.
Die Aufnahmeprüfung findet statt am

  • 5. März 2018
  • 6. März 2018

An welchem Tag Sie genau zur Aufnahmeprüfung erscheinen müssen, erfahren Sie am 2. März 2018 per e-Mail.

Ort: Berufskolleg Grafik-Design der Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart, Siemensstr. 52 70467 Stuttgart, Gebäude S
Zeit: jeweils 9 – ca. 16 Uhr
Folgendes sollten Sie mitbringen: Ihre Mappe, Ihr Zeugnis, Ihren Lebenslauf und Zeichenmaterial

Zur Aufnahme in das Berufskolleg Grafik-Design benötigen Sie einen mittleren Bildungsabschluss, eine aussagekräftige Bewerbungsmappe und die erfolgreiche Teilnahme an unserer Aufnahmeprüfung. Für Abiturienten sowie Schülerinnen und Schüler mit Fachhochschulreife ist die Ausbildung am Berufskolleg Grafik-Design eine Alternative zur Hochschule.

Die Mappe sollte mindestens zehn bis höchstens 30 eigenständige Gestaltungsarbeiten enthalten. Die einzelnen Arbeiten müssen auf einheitliche weiße Kartonbogen des Formats DIN A2 übersichtlich aufgezogen werden.

Die JGS bietet zwei Mappenkurse zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an. Weitere Informationen zu den Mappenkursen.

Die jährlich 48 aufgenommen Schülerinnen und Schüler werden in zwei Parallelklassen unterrichtet.

Neben der beruflichen Ausbildung kann durch Zusatzunterricht in Mathematik und Englisch in der 2. und 3. Klasse die Fachhochschulreife erlangt werden.

Der Lehrplan umfasst folgende Fächer:

Allgemeinbildend:
Religionslehre, Deutsch, Mathematik, Englisch, Wirtschafts- und Sozialkunde.

Berufsbezogen:
Grafikdesign, Medientechnik, Typografie, Schriftgrafik, Freies Zeichnen, Fotodesign, Werbelehre mit Text, Kunstgeschichte.

Die Ausbildung im Berufskolleg Grafik-Design endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung nach einer Prüfungsordnung des Ministeriums für Kultus und Sport Baden-Württemberg. Das Bestehen der Abschlussprüfung ist mit der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter Grafikdesigner (m/w) verbunden.