11. Tübinger Bücherfest mit Schwerpunkt England

+++ Weil die Unistadt Tübingen und ihre nordenglische Partnerstadt Durham an diesem Wochenende 50 Jahre Städtepartnerschaft feiern, ist England das diesjährige Schwerpunktthema. Das Bücherfest wird am 5. Juli im Rathaus eröffnet.

Bereits am 3. Juli gibt es vorab eine interessante Diskussionsveranstaltung mit Muhterem Aras, Präsidentin des baden-württembergischen Landtags und Hermann Bausinger, emeritierter Professor der empirischen Kulturwissenschaft zum Thema „Heimat: Kann das weg?“.

Arrivierte Autoren wie Christoph Hein oder Wolfgang Schorlau lesen, aber auch Fernsehkoch Vincent Klink und Science-Fiction-Autor Marcus Hammerschmitt, der seit vielen Jahren in Tübingen lebt, sind mit von der Partie. +++

 „Die Ästhetik von drei Buchstaben: Lys“ heißt der etwas ungewöhnliche Titel einer bemerkenswerten Ausstellung im Reutlinger Naturkundemuseum. Lys heißt im Norwegischen und im Dänischen Licht. Die beiden Naturfotografen Sandra Bartocha und Werner Bollmann zeigen das gesamte Spektrum eindrucksvoller nordischer Landschaften: die blauweißen Gletscher auf Spitzbergen, die wildromatische norwegische Westküste, atemberaubende Polarlichter und endlos finnische Weiten. Die Vernissage findet am 17. Mai um 19 Uhr statt, die Ausstellung ist bis 14. Juli zu sehen. Hingehen lohnt sich!

Ähnliche News