40 Jahre an der JGS: Thomas Pfeffer geht in den Ruhestand

Nach 40 Berufsjahren an der JGS geht unser beliebter Kollege und engagierter Lehrer Thomas Pfeffer in den wohlverdienten Ruhestand. Zeit für einen Blick zurück und einen Ausblick in die Zukunft eines bald frischgebackenen Ruheständlers:

 

Thomas Pfeffer hat nie einen Hehl aus seiner Herkunft gemacht. Im Gegenteil: Er sieht und fühlt sich als Ur-Schwabe direkt aus Aalen auf der Ostalb. Nicht ohne Stolz weist er darauf hin, dass er “Hardcore-Schwäbisch für alle Lebenslagen” spreche.

 

Begonnen hat seine berufliche Vita 1972 mit einer Schriftsetzer-Lehre bei der SCHWÄPO in Aalen und dem Besuch der Berufsschule in Heidenheim, anschließend eine dreijährige Gesellenzeit. 1978 dann der erste Kontakt mit der JGS durch die erfolgreiche Teilnahme an der zweijährigen Weiterbildung zum Drucktechniker, seit 1980 dann als Technischer Lehrer an der JGS.

 

“Eigentlich könnte man mich Mr. Berufsfachschule nennen, denn im BFD war ich vier Jahrzehnte lang im Einsatz und habe mehr als 1000 jungen Menschen die Grundlagen für das Berufsleben mit auf den Weg geben dürfen,” erzählt er in breitem, aber gut verständlichem Schwäbisch. Außerdem gibt er sein umfangreiches Fachwissen in der Berufsfachschule Fotografie weiter und unterrichtet den Schwerpunkt Druckvorlagen-Erstellung bei den Medientechnologen Siebdruck in der Berufsschule.

 

In diesen 40 Jahren hat Thomas Pfeffer vier Schulleiter miterlebt, über 1.000.000 Hin- und Rückfahrtskilometer zurückgelegt, also volle zwei Jahre in Zug, Bus und U-Bahn verbracht.

 

Auf die Frage, was er denn jetzt im Ruhestand machen wolle, antwortet er wörtlich: “Frau ärgern, Enkl hüda, im Garda schaffa, Modellbahn baua ond faulenza!”

 

Wir wünschen Thomas Pfeffer alles Gute für die Zukunft.

 

 

Ähnliche News

Von Achim Tennigkeit | 10. Dezember 2020
Fast eine Marginalie im Jahr 2020: Literaturnobelpreis an Louise Glück
Kein Jahr seit 1946 ist so tiefgreifend von einer Sache geprägt worden wie 2020. Da geriet es fast schon zur Marginalie in der öffentlichen Wahrnehmung, dass der Literaturnobelpreis in diesem...
Von Achim Tennigkeit | 9. Dezember 2020
Die Grand Dame der Popmusik wird 80 – wir gratulieren! 
Um es gleich vorwegzunehmen: Ich habe besitze keine einzige CD von ihr, habe sie nur ein einziges Mal auf einem Festival live on stage gesehen, damals ging ich wegen Bob...
Von Achim Tennigkeit | 8. Dezember 2020
Hochrangiger Besuch an der neu gestalteten und frisch sanierten JGS
Die für den 9. Oktober geplante Einweihungsfeier für die neu gestaltete und frisch sanierte JGS musste pandemiembedingt leider abgesagt werden. Nun waren mit Isabel Fezer, Stuttgarts Bürgermeisterin für Jugend und...