Malerin Susan Rothenberg stirbt mit 75

Susan Rothenberg, The Caribbean, 2015  Foto: JAMES HART PHOTOGRAPHY AND SPERON

Die Malerin und Bildhauerin Susan Rothenberg ist tot. Sie starb jetzt im Alter von 75 Jahren in New York.

Sie gehörte zu den amerikanischen Künstlern, die in den 1970er-Jahren innovativ arbeiteten und eine neue expressive und figurative Malerei entwickelten.

Ihre frühen Arbeiten zeigen immer wieder Tiermotive, etwa Pferde, die den Gedanken an prähistorische Höhlenmalerei wachrufen.

Sie stellt weltweit aus, nimmt 1980 an der Biennale in Venedig teil, auf der documenta macht sie mit, 1982 ist sie in der Berliner Ausstellung Zeitgeist die einzige Malerin unter 46 Malern.

Später rückt mehr der Mensch in den Mittelpunkt ihrer Arbeiten und der flächenartige Einsatz von Farbe wird immer wichtiger. Zu den eindruckvollsten Spätwerken der Künstlerin gehört das Bild “The Caribbean” aus dem Jahr 2015.

Ähnliche News

Von Marc Hauck | 12. Mai 2020
Abschlussprüfungstermine stehen jetzt fest
Der kommende Block im 2. Ausbildungsjahr vom 18. Mai bis 29. Mai wird im Fernunterricht stattfinden. Nach den Vorgaben von Kultusministerium und Stadt Stuttgart können derzeit an beruflichen Schulen nur...
Von Achim Tennigkeit | 5. Mai 2020
Guter Start für den Prüfungsmarathon im 3BK
Die Abschlussprüfung im 3BK hat mit den Fächern Typografie und Freies Zeichnen begonnen.  Die beiden Abschlussklassen mussten aufgrund der Abstandsvorgaben auf 6 Klassenzimmer verteilt werden:
Von Achim Tennigkeit | 3. Mai 2020
Die JGS trauert um Hellmut Dietelbach
Wir trauern um unseren ehemaligen Kollegen Hellmut Dietelbach, der im Alter vom 82 Jahren gestorben ist. Der gelernte Buchdrucker hat den technischen Wandel zum Offsetdruck an der JGS wesentlich mitgestaltet: