Vortrag: Wie Schulen besser vor Amoklauf schützen?

Für das Thema Amoklauf sensibilisieren, aufklären und reagieren – unter diesem Motto stand der Vortrag von Polizeihauptkommissar Stefan Geiß vom Polizeipräsidium Stuttgart, Referat Prävention.

Wie werden Warnsignale richtig gedeutet und wie ist darauf zu reagieren, bevor es zu spät ist. Täterinnen und Täter bereiten ihren Amoklauf vor und geben ihre Pläne schon vorher preis. Diese und weitere Situationen stellte der Referent den Lehrerinnen und Lehrern der JGS vor. Denn “Amokläufe kommen nie ohne Vorwarnung”, so der Referent und zeigte dies anhand ausgesuchter Beispiele aus seiner langjährigen polizeilichen Tätigkeit auf.

Mit einer Reihe an Verhaltensempfehlungen in unterschiedlichsten Krisenszenarien beendete Geiß seinen Vortrag und lud das Kollegium zur Diskussionsrunde ein.

Beitrag und Fotos von Wolfgang Aust

Ähnliche News

Von Marc Hauck | 12. Mai 2020
Abschlussprüfungstermine stehen jetzt fest
Der kommende Block im 2. Ausbildungsjahr vom 18. Mai bis 29. Mai wird im Fernunterricht stattfinden. Nach den Vorgaben von Kultusministerium und Stadt Stuttgart können derzeit an beruflichen Schulen nur...
Von Wolfgang Aust | 7. Mai 2020
Abschlussklassen kehren an die Schule zurück
Lange sieben Wochen war die JGS vorübergehnd geschlossen. Jetzt geht es erst einmal für die Abschlussklassen weiter, allerdings unter ganz anderen Bedingungen:
Von Achim Tennigkeit | 5. Mai 2020
Guter Start für den Prüfungsmarathon im 3BK
Die Abschlussprüfung im 3BK hat mit den Fächern Typografie und Freies Zeichnen begonnen.  Die beiden Abschlussklassen mussten aufgrund der Abstandsvorgaben auf 6 Klassenzimmer verteilt werden: