Baden-Württembergs bester Medientechnologe Siebdruck ist jgs-Absolvent Tobias Okos

“Ich war ziemlich überrascht über ein so gutes Ergebnis, da ich eigentlich nicht ganz zufrieden mit meiner Leistung war, da hab ich mich wohl geirrt,” sagt jgs-Absolvent Tobias Okos schmunzelnd, der 1. Landessieger und 2. Bundessieger bei den Medientechnologen Siebdruck 2019 geworden ist und fügt hinzu: “Meine Kollegen und mein Umfeld wie natürlich auch ich selbst, wir haben uns aber natürlich sehr gefreut über mein überdurchnittliches Ergebnis.”

An der Bundessiegerehrung am 13. Dezember in Wiesbaden und an der Landesiegerehrung in Rust hat er nicht teilgenommen. Das hat gute Gründe: “Zur Zeit bin ich sehr viel geschäftlich unterwegs, ich war in München, Salzburg, Frankfurt und Anfang nächsten Jahres geht’s sogar nach Kairo in Ägypten, und das nicht nur im Bereich Siebdruck, sondern oft auch im Bereich Werbetechnik.”

Was bedeuten ihm die Auszeichnungen? “Als ich erfahren habe, dass ich auch 2. Bundessieger geworden, war ich – um ehrlich zu sein – schon etwas stolz, dass meine Arbeit so gut war. Immerhin schafft so etwas nicht jeder, ich habe ja auch nicht damit gerechnet.”

Auch Printmedien sind inzwischen auf seine herausragenden Leistungen aufmerksam geworden. “Nächste Woche hab ich einen Termin mit der Waiblinger Zeitung, die auch einen Bericht über mich schreiben will.”

Und wie sehen die Pläne für seine berufliche Zukunft aus? “Ich arbeite jetzt erstmal in meinem Betrieb weiter, da ich mich hier sehr wohl fühle, die Arbeit macht mir Spaß und ich verstehe mich mit jedem gut im Geschäft.”