“Tanz! Max Pechstein. Bühne, Parkett, Manege” in der Kunsthalle Tübingen

 jgs-Ausflugstipp: Der Tanz als kraftvoll-dynamische Ausdrucksform menschlichen Seins erlebt bei Max Pechstein (1881-1955) eine ungeahnte Renaissance und Blüte. Das Thema Tanzen durchzieht sein Werk wie ein roter Faden. Der Künstler, der wie Schmidt-Rottluff, Heckel und Kirchner der legendären expressionistischen Künstlergruppe “Die Brücke” angehörte, war selbst leidenschaftlicher Tänzer.

Zu sehen gibt es in Tübingen rund 70 Exponate aus Tanz, Varieté und Zirkusdarstellungen. Der Bogen spannt sich von frühen expressionistischen Tanzdarstellungen über exotische rituelle Tänze aus Palau bis hin zu Darstellungen der Gesellschaftstänze der Goldenen 1920er-Jahre, die Pechstein in Berlin miterlebte, und schließlich die Erinnerungen an Palau in seinem Spätwerk.

Die Vernissage findet am 29. November um 18 Uhr in der Kunsthalle Tübingen statt, die Ausstellung wird dann bis 15. März 2020 zu sehen sein. Vielleicht was für den nächsten Klassenausflug?

Ähnliche News

Von Achim Tennigkeit | 24. November 2019
Pures Lesevergnügen: zwei coole jgs-Weihnachtslesetipps
Weihnachten steht vor der Tür, Zeit für 2 jgs-Weihnachts-Buchtipps: Markus Orths erzählt das lange Leben des Künstlers Max Ernst, der fast 95 Jahre alt wurde, aus der Sicht seiner großen...
Von Achim Tennigkeit | 20. November 2019
jgs kompakt
Die feierliche Verabschiedung der vorgezogenen Prüflinge ist um einen Tag von Donnerstag auf Freitag, den 24. Januar 2020 verlegt worden.
Von Achim Tennigkeit | 18. November 2019
Geocaching in Stuttgart
Treffpunkt Stuttgart Marienplatz, genau dort, wo die Zahnradbahn nach Degerloch losfährt. Die jgs-Berufschulklassen 3GM1 und 3FG1 starten hier zum Geocaching als Klassenausflug: