„Ich verstehe immer nur Bahnhof!“

Klar, „Bahnhof“ versteht man, wenn man gar nichts versteht. Aber warum ist das so? Warum gerade „Bahnhof“? Und wie erkläre ich das jemand, der nicht Deutsch spricht?

“Deutsch als Fremdsprache – Deutsche Redewendungen visualisieren”, so lautete das Projektwochenthema des ersten Ausbildungsjahres Fotografie. Die Auftragssituation: Ein Verlag beauftragt Sie mit der Visualisierung deutscher Redewendungen für einen Artikel zum Thema „Deutsch als Fremdsprache“. Recherchieren Sie die Etymologie (Herkunft), Bedeutung und Erklärung der vier zugelosten Redewendungen. Fassen Sie ihre Erkenntnisse in einem kurzen Text zusammen (Bildbeschreibung). Entwickeln Sie auf Basis ihrer Recherche vier Bildideen, die dem Deutsch lernenden Betrachter den Sinn, oder Wortsinn der Redewendungen vor Augen führen. Dies darf durchaus auch auf humorvolle Art und Weise geschehen.

Betreuender Lehrer | Frank Bässler, Peter Krepela, Susanne Matthiesen, Tom Öttle, Mario Schneider.

Nachfolgend die Ergebnisse, welche in der Projektwoche der 1FG1 entstanden:

Ähnliche News

Von Wolfgang Aust | 16. September 2020
Wohin entwickelt sich die Medienbranche?
Die JGS hat die Ausbildungsbetriebe nach ihrer Einschätzung befragt, wie sich die technologischen Veränderungen auf die Fotografie und Mediengestaltung und auf die Lehrpläne der Berufsschule auswirken werden.
Von Wolfgang Aust | 29. Juli 2020
Fotografen-Abschlussausstellung diesmal digital
Geplant war eigentlich eine Fotografen-Abschlussausstellung wie in jedem Jahr, bei der interessierte Besucher die Arbeiten der Klasse 3FG1 anschauen und die frisch gebackenen Berufsfotografen dazu befragen könnten. Aber auch hier...
Von Wolfgang Aust | 29. Juli 2020
Wettbewerbsbilder der Fotografenklasse 2FG1
Die Schüler und Schülerinnen der Fotografenklasse 2FG1 haben sich aus pandemiebedingten Zeitgründen in Gruppenarbeit mit der Aufgabe des Leica Oskar Barnack Preises beschäftigt. Da bei dem Wettbewerb nur Einzelarbeiten zugelassen...