VERTIGO – Spiel mit den Sinnen im Kunstmuseum Stuttgart

Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Medien besuchen die Ausstellung VERTIGO – OP ART UND EINE GESCHICHTE DES SCHWINDELS.

Mit neuen Ausdrucksformen versuchten sich die KünstlerInnen der Op Art durch die Erprobung unterschiedlichster Materialien und Lichteffekte.
Auf drei Ebenen werden dem Besucher ein breites Spektrum an Installationen, Tafelbildern, Reliefs, mechanisch bewegten Objekten, Erfahrungsräumen und computergenerierter Kunst präsentiert. Die geometrischen Muster, optischen Täuschungen und Lichteffekte manipulieren die Wahrnehmung und bilden ein gesamtkörperliches Erlebnis. Die Ausstellung hat der Schülergruppe sehr gut gefallen.


Beitrag und Fotos: Wolfgang Aust

Ähnliche News

Von Wolfgang Aust | 14. Februar 2020
Innovatives Verpackungsdesign in 3D
An einer mehrtägigen, praxisorientierten Anwenderschulung im CAD-Programm VPack des Software Herstellers ERPA erlernten mehrere in diesem Bereich unterrichtende Kollegen der Packmitteltechnologie neue Möglichkeiten der 2D- und 3D-Konstruktion für die Verpackungsentwicklung.
Von Wolfgang Aust | 10. Februar 2020
Informationstag der JGS – die Infos gibts aus erster Hand
Unter dem Motto "Genau das Richtige" fand am Freitag an der JGS-Stuttgart die jährliche Informationsveranstaltung des Berufskolleg für Grafik und der Berufsfachschule Medien statt. Jugendliche und Eltern haben sich einen...
Von Wolfgang Aust | 9. Februar 2020
Designkonzept für Hallschlager Laufevent „Staffelflitz“
„Staffelflitz - Der Hallschlag bewegt sich!“, unter diesem Motto laden die Mobile Jugendarbeit Hallschlag zum Laufevent im Travertinpark Bad Cannstatt ein. Schüler einer Klasse der Jahrgangsstufe 12 am Technischen Gymnasium...